skip to main content
  • Print
  • Bookmark
  • Email
  • Twitter
  • LinkedIn

19 März 2015

Cordea Savills plant Übernahme der SEB Asset Management AG

  • Mit der Übernahme entsteht ein führender Investment- und Assetmanager in Deutschland sowie Europa
  • Plattform für verstärktes Wachstum in Asien geschaffen
  • Savills Investment Management als neuer Unternehmensname vorgesehen

Cordea Savills plant die Übernahme der SEB Asset Management AG. Die SEB Asset Management AG betreut weltweit Immobilien für rund zehn Milliarden Euro, davon ca. vier Milliarden in Fonds für institutionelle Investoren und etwa sechs Milliarden in offenen Immobilien-Publikumsfonds. „Mit der Übernahme der SEB Asset Management ergänzen wir unsere bestehenden Geschäftsaktivitäten und erweitern das Produkt- und Dienstleistungsangebot für institutionelle Kunden deutlich“, erklärt Justin O´Connor, CEO bei Cordea Savills. Das Unternehmen managt künftig ein Immobilienvermögen von rund 17 Milliarden Euro. Es ist vorgesehen, dass das neue Unternehmen unter Savills Investment Management firmiert. Der Kaufpreis beläuft sich auf 21,5 Millionen Euro. Im Zusammenhang mit der Transaktion wird Barbara Knoflach, Vorstandsvorsitzende der SEB Asset Management AG, das Unternehmen verlassen.

Produktpalette für institutionelle Investoren wird gestärkt
Mit der Übernahme der SEB Asset Management betreut Cordea Savills in Fonds für institutionelle Investoren ein Immobilienvermögen von rund 11 Milliarden Euro. „Wir machen in Deutschland und in Europa einen sehr großen Schritt nach vorne“, erklärt Thomas Gütle, Geschäftsführer bei Cordea Savills in Deutschland. „Unser gemeinsames Produkt- und Dienstleistungsangebot wird vor dem Hintergrund der neuen personellen Ressourcen und der Expertise breiter und tiefer werden“, ergänzt Gütle.

Ausbau der Bürokompetenz
„Mit dem Erwerb der SEB Asset Management bauen wir insbesondere unsere Bürokompetenz weiter aus, da fast 80 Prozent der Immobilien in diesem Sektor angesiedelt sind“, so Gütle. „Darüber hinaus verfügen wir gemeinsam über einen schlagkräftigen Marktzugang in den einzelnen Ländern.“

Ausbau der Asien-Präsenz
Cordea Savills und die SEB Asset Management ergänzen sich hervorragend. Insbesondere die Präsenz in Asien wird durch die Übernahme ausgebaut. „SEB Asset Management verfügt über ein Büro in Singapur und hat bereits verschiedene Asien-Fonds aufgelegt. Gemeinsam mit der bereits vorhandenen Cordea Savills-Präsenz in Asien entsteht eine schlagkräftige Plattform“, so O´Connor. SEB Asset Management bietet aktuell mit dem Asian REI einen Fonds, der sich an institutionelle Investoren richtet und in Asien investiert.

Abwicklung der Publikumsfonds in guten Händen
Cordea Savills konzentriert sich auf das Geschäft mit institutionellen Investoren und wird dies weiter ausbauen. Die Publikumsfonds werden aufgelöst, der SEB Immoinvest bis zum Frühjahr 2017. „Beim Verkauf der Immobilien, die sich noch über 16 Länder und drei Kontinente erstrecken, profitieren die Anleger auch von der Expertise und dem weltweiten Marktzugang von Cordea Savills und seiner Muttergesellschaft“, so Gütle. Zusammen verfügt man über ein breites Netzwerk von über 600 Büros in 60 Ländern in Europa, dem asiatisch-pazifischen Raum, Amerika, Afrika sowie dem Nahen Osten. „Die Abwicklung des SEB ImmoInvest werden wir im Interesse der Anleger mit Umsicht und Professionalität fortsetzen“, ergänzt O‘Connor. „Der Abwicklungsprozess liegt bei uns in guten Händen.“

Die Übernahme erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung der BaFin sowie des Bundeskartellamtes.

Pressekontakt:

Holger Friedrichs
Dr. Zitelmann PB. GmbH
Tel: +49 30 72 62 76 157

More news

2017