skip to main content
  • Print
  • Bookmark
  • Email
  • Twitter
  • LinkedIn

08 Dec 2015

Savills Investment Management mit Mietabschlüssen in Hamburg und Neu-Isenburg

Die internationale Immobilien-Investmentgesellschaft Savills Investment Management (Savills IM) hat für insgesamt 3.860 qm Büroflächen in Hamburg Hohenfelde und Neu-Isenburg Mietverträge abgeschlossen.

Mit dem Beratungs- und IT-Dienstleistungsunternehmen Capgemini hat Savills Investment Management vorzeitig einen Anschlussmietvertrag über 1.660 qm Mietfläche in dem Bürogebäude „Hamburger Welle“ im Hamburger Stadtteil Hohenfelde unterzeichnet. Der Mietvertrag läuft bis Mitte 2021 und beinhaltet die Verlängerungsoption um weitere fünf Jahre. Bei den Verhandlungen war BNP Paribas Real Estate vermittelnd tätig.

Das 7-stöckige Bürogebäude „Hamburger Welle“ bildet mit seiner geschwungenen Form einen markanten Blickfang an der Lübecker Straße 128 in Hohenfelde. Das 2004 errichtete Objekt mit insgesamt 16.425 qm Mietfläche wurde im Sommer 2015 modernisiert. Herzstück der „Hamburger Welle“ ist das ZEN-trum. Das runde, hohe Atrium bietet mit Grünbereichen, modernen Lichtelementen und Sitzmöbeln einen Erholungsraum für Mieter und Gäste. Die Büroflächen wurden ebenfalls nach dem Konzept der Zen-Ästhetik modernisiert. Zu den Mietern zählen neben Capgemini, das Dentallabor Flemming Dental, der Immobilienmakler und Hausverwalter Stöben Wittlinger sowie das Beratungs- und Softwareunternehmen The Quality Group.

Mit der Heidelberger Leben Gruppe hat Savills Investment Management einen mehrjährigen Mietvertrag für rund 2.200 Quadratmeter im Bürogebäude an der Dornhofstraße 36 in Neu-Isenburg abgeschlossen. Das Versicherungsunternehmen wird hier Ende 2015 ein neues Corporate Center aufbauen.

Das insgesamt 6-geschossige Objekt umfasst rund 7.200 qm repräsentative Bürofläche sowie 380 PKW-Stellplätze. Neben einer exzellenten Verkehrsanbindung an das Autobahnnetz und öffentliche Nahverkehrsmittel punktet die Immobilie durch ihre zentrale Lage im Rhein-Main-Gebiet. Neu-Isenburg ist insbesondere durch die Nähe zum dynamisch wachsenden Frankfurter Flughafen sowie vergleichsweise geringere Mieten ein zunehmend gefragter Unternehmenssitz nationaler wie internationaler Firmen. Klein Immobilien war bei den Verhandlungen beratend tätig.

 

 

More news

2017