skip to main content
  • Print
  • Bookmark
  • Email
  • Twitter
  • LinkedIn

18 Februar 2013

Cordea Savills Fonds kauft „Galeria Juliuacum“ im nordrhein-westfälischen Jülich

München, 18.02.2013 – Die internationale Immobilien-Investmentgesellschaft Cordea Savills hat für den Cordea Savills German Retail Fund die „Galeria Juliacum“ in Jülich, westlich von Köln, gekauft. Verkäufer der Immobilie ist eine Gruppe englischer Privatinvestoren. Der Kaufpreis beträgt rund 12,5 Millionen Euro.

Das innerstädtische, gemischt genutzte Objekt, das 2002 eröffnet wurde, besitzt eine Gesamtfläche von 8.500 Quadratmetern und rund 260 Stellplätze. Die Einzelhandelsflächen sind vollständig an langjährige Ankermieter wie Müller Drogeriemarkt, C&A, Deichmann und Bonita vermietet.

„Das Objekt ist Teil unserer Re-Investitionen aus Erlösen von vorangegangenen Verkäufen. Es passt mit seiner Lage an einem etablierten, funktionierenden Handelsstandort in einer starken deutschen Kleinstadt gut in die Strategie des Fonds“, erklärt Christian Härtl, Director of Investment bei Cordea Savills. Über Vertragsverlängerungen, kleinere Umstrukturierungen und Vermietungen soll während der geplanten Haltedauer die angestrebte Wertsteigerung generiert werden.

Matthews & Goodman LLP, London, hat die Transaktion für beide Parteien strukturiert, DLA Piper, München begleitete sie für Cordea Savills, Hogan Lovells, Frankfurt für die Verkäufer.

More news

2017