skip to main content
  • Print
  • Bookmark
  • Email
  • Twitter
  • LinkedIn

06 Februar 2013

Cordea Savills Deutschland weiter auf Wachstumskurs

012 Immobilien für über 300 Millionen Euro erworben • Investitionen in mindestens gleicher Höhe für 2013 geplant • Cordea Savills Invest GmbH erhält Zulassung der BaFin
 
Die durch die internationale Immobilien-Investmentgesellschaft Cordea Savills verwalteten bzw. beratenen Investmentfonds haben im vergangenen Jahr für ihre deutschen Anleger für rund 310 Millionen Euro europaweit Immobilien erworben. Der regionale Fokus lag dabei auf Deutschland und den skandinavischen Ländern. Neben einem Fachmarktzentrum wurde vor allem in Büro- und Geschäftshäuser investiert. „Die Eigenkapitalzusagen hätten noch mehr zugelassen, aber wir werden nie des Kaufens wegen kaufen“, kommentiert Geschäftsführer Thomas Gütle. Besonders im aktuellen Marktumfeld sei es vielleicht noch wichtiger als sonst, alle Angebote einem strengen Auswahlprozess zu unterziehen. „Mehr als 95 Prozent aller Angebote fallen bereits in der ersten Stufe durch.“ Wichtig um dennoch gute Immobilien kaufen zu können sei vor allem das breite Netzwerk vor Ort gewesen. Für den European Commercial Fund, den neuen European Retail Fund und Einzelmandate ist geplant, 2013 mindestens in der gleichen Größenordnung schwerpunktmäßig in Skandinavien, Deutschland, Großbritannien und Frankreich weiter auf Einkaufstour gehen.
 
In Deutschland wurden 2012 neben einem Portfolio aus vier Büro- und Geschäftshäusern in zentralen Einkaufslagen von Erlangen, Bonn, Karlsruhe und Oldenburg ein Fachmarktzentrum in Jülich westlich von Köln erworben. Die größte Einzeltransaktion fand in Helsinki statt. Dort wurde für den institutionellen European Commercial Fund ein Büro- und Geschäftshaus mit dem Ankermieter H&M für rund 61 Millionen Euro gekauft. Ebenfalls in Helsinki wurde ein Bürogebäude für ein Einzelmandat erworben. In London wurde außerdem noch das Objekt Camomile Court für rund 45 Millionen Euro gekauft. „Das Bürogebäude stand bei Ankauf zu 30 Prozent leer, aber die Flächen konnten innerhalb weniger Monate neu vermietet werden“ freut sich Gerhard Lehner, Director of Investment bei Cordea Savills. Camomile Court füge sich nun gut in das breit diversifizierte Portfolio des European Commercial Fund ein. Zum Jahresende wurden außerdem für den European Retail Fund noch Einzelhandelsflächen in der Pariser Innenstadt erworben.
 
Nicht nur das Immobilienportfolio ist 2012 gewachsen, auch die Anzahl der Mitarbeiter von Cordea Savills in Deutschland stieg von 18 auf 35. „Neben organischem Wachstum lag das natürlich nicht zuletzt am Kauf der Assetmanagement-Gesellschaft IPAM im Februar 2012“ sagt Gütle. 2013 wolle man das Assetmanagement-Geschäft weiter ausbauen und vor allem das KAG-Geschäft starten. Die Zulassung der BaFin hatte die Cordea Savills Invest GmbH bereits erhalten. Die Geschäftsführer Thomas Gütle und Hans-Dieter Martin arbeiten aktuell an den ersten Produkten, die noch im ersten Quartal potenziellen Investoren angeboten werden sollen.

 

More news

2017